Helsinki

Wie angekündigt, gings nach dem letzten Beitrag mit dem Sonntags-Zug um 12:12 nach Helsinki – vier Stunden an leicht angeschneiten Wälder und zugefrorenen Seen vorbei. Gen Süden wurde es zwar ein wenig kälter, der Schnee aber weniger, sodass in Helsinki eigentlich so gut wie kein Schnee lag, trotz -5°C. Im Hostel (SweetDream Guesthouse) eingeckt und was zu essen gekauft, war der Tag eigentlich auch schon wieder vorüber, am nächsten Tag

Besuch bei meiner Gastfamilie in Finnland

Zu Anlass des 50ten Geburtstags meines Gastvaters wurde ich eingeladen, zu den Feierlichkeiten vorbei zu kommen. Da sich für nur ein Wochenende der Flug nicht wirklich rentieren würde, hab ich also zwölf Tage eingeplant (16.-28. November). Zeit genug zum chillen in meiner dortigen “Heimatstadt” und aber auch ein paar Tage in Helsinki. Es war aber nicht mein erster Besuch bei meiner Gastfamilie seitdem ich das Jahr bei denen war, sondern

Sommer, Sonne, Kaktus

Man mag es fast glauben, aber das Motto aus der Überschrift ist sogar eingetreten 😀 Wir hatten hier echt so drei Wochen mit unglaublich warmem Wetter! Teilweise hatten wir echt bei uns fast 30°C und man fand sich nach der Schule auf der Suche nach Schatten und kaltem Wasser. Von den ganzen Finnen hat man dann gehört, dass das echt ziemlich ungewöhnlich ist: 1. Die Temperatur an sich & 2.

Kesä tulee

Kesä tulee, oder auf Deutsch: Der Sommer kommt, trifft hier momentan echt voll zu. An Vappu hat sich hier echt alles verändert: Der Markt ist jetzt täglich offen, die Eisdielen haben aufgemacht und man sieht einfach generell sehr viel mehr Menschen auf den Straßen und alles ist fröhlich und bunt. Eine Woche später hat dann auch alles angefangen zu blühen und innerhalb von zwei Tagen ist einfach alles unglaublich grün

Vappu

Zum im Titel versprochenen Thema Vappu (1. Mai) erzähl ich weiter unten, was es damit auf sich hat. Aber erstmal dazu, was ich seit Ostern bis dahin gemacht habe: Einundhalb Wochen nach Ostern kam mich nämlich Marlen (eine andere deutsche ATS, ursprünglich aus Thüringen) von Helsinki für drei Tage besuchen, an denen wir zusammen alles mögliche gemacht haben. Sie kommt in Deutschland ursprünglich vom Land und fand es daher schön,

Finnische Ostern

Mein letzter beitrag war ja so lang, dass ich das fast gar nicht mehr erwähnt hatte, aber vielleciht hat mans ja schon am Datum sehen können: Es war nämlich Ostern. Ostern unterscheidet sich in Finnland grundsätzlich nicht sonderlich von Ostern in Deutschland, aber vor allem bei den Süßspeisen gibt es dann doch einen großen Unterschied: Traditionell am Karfreitag aber auch um Ostern gibt es hier eine spezielle Sache: Mämmi. Mämmi

Eismarathon, Huskyschlitten, Eisschwimmen und co.

Ich sollte mir echt wieder angewöhnen, öfter zu schreiben, denn jetzt hat sich im letzten Monat so viel angesammelt von dem ich erzählen will, dass der Eintrag wahrscheinlich ein wenig länger wird… aber umso spannender 😉 Ich weiß gar nicht, ob ich von dem ersten Ereignis, das seit dem letzten Beitrag passiert ist, schon im Vornherein erzählt habe. Ich glaube nicht: Feli und ich sind zusammen einen Teil des Finland

Penkkarit & Wanhat

Es hat was schönes, aber gleichzeitig auch was trauriges an sich wenn man in der Außensauna nicht mehr mit der Shampooflasche kämpfen muss, weil die Flüssigkeit darin aufgrund der niedrigen Temperaturen zu einem Block gefroren ist. Mit anderen Worten: Die Zeiten der -30°C sind vorbei, und das auch schon seit ein paar Wochen. Es ging dann recht rasant für eine Woche in die positiven Grade, der Schnee ist matschig und

Halbzeit

Wie der Titel schon sagt: Die Hälfte meines Auslandjahres ist nach nunmehr schon fast 6 Monaten um. Doch bevor ich dazu und zur Mid-Year-Orientation komme, erstmal zu dem, was seit Anfang Januar so los war: Nach zwei Tagen Schule im neuen Jahr, hatten wir den 6. klassisch schulfrei, jedoch hab ich an dem Tag nicht sonderlich was angestellt. Am Abend davor bin ich mit ner finnischen Freundin und Feli ins

Lappland im Winter, finnische Weihnachten & Silvester

Jaja, ich lebe noch. Es mag zwar schon fast ein Monat seit meinem letzten Beitrag gewesen sein, aber mich hat noch nicht der Yeti geholt oder der Schnee begraben. Es ist aber auch einiges passiert in der Zeit, also haltet euch fest und macht euch auf viel Information gefasst: Aufgehört hab ich mit meinem letzten Post ja mit dem Nationalfeiertag und in den zwei Wochen darauf ist erstmal nicht sonderlich